Forum Suchtmedizin Nordwestschweiz
Wir freuen uns, Sie auf www.fosum-nw.ch willkommen heissen zu dürfen. Herzlichen Dank für Ihren Besuch.

Neu auf Praxis Suchtmedizin
Auf der Website von Praxis Suchtmedizin Schweiz ist im Kapitel Heroin das Thema Levomethadon ergänzt worden und seit kurzem gibt es neu auch Links für die Apotheken zum Thema Substitution.

CoRoMA Tagung 2016, 13. September 2016
Aula des Jeunes, Rives, Neuenburg

In Verbindung mit der 18. Genfer Suchtmedizintagung
Medikamente und Sucht: Wie bringt man seinem Arzt bei, besser zu verschreiben?
Einladung und Programm

Nationale Austausch- und Weiterbildungsplattform: "Suchtkranke Eltern unterstützen – von Kanada bis in die Schweiz: Projekte und Angebote die funktionieren", 3. November 2016, Kulturkasino, Bern

Für Fachleute, die mit Eltern und/oder Kindern aus suchtbelasteten Familien arbeiten.
Zu weiteren Informationen

Forum für Suchtfragen 2016, 10. November 2016
Gundeldinger Feld, Halle 7, Dornacherstrasse 192, Basel

Das Forum für Suchtfragen 2016 findet am 10. November zum Thema "Schadensminderung - ein Ansatz mit Zukunft" statt.
Einladung und Programm
Weitere Informationen und Anmeldung

Gesundheitscoaching KHM, 12. November 2016
Clarastrasse 12, Basel

Das Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt bietet am Samstag, 12. November 2016, einen eintägigen Trainingskurs „Gesundheitscoaching KHM“ (6.0 Kernfortbildungscredits AIM) an. Das Angebot ist für Ärztinnen und Ärzte mit Arbeitsort im Kanton Basel-Stadt kostenlos. Weitere Teilnehmende bezahlen die regulären Kurskosten (CHF 250 bzw. CHF 150, falls in Weiterbildung). An diesem Kurs wird das Programm „Gesundheitscoaching KHM“ vorgestellt (Philosophie, Konzepte, Instrumente, Vorgehen in der Praxis) und anhand moderierter Übungen mit Schauspielerpatienten werden moderne, motivationsfördernde Kommunikationstechniken geübt. Weitere detaillierte Informationen zum Programm „Gesundheitscoaching KHM“ finden sich auf der Webseite www.gesundheitscoaching-khm.ch

Lust statt Frust beim Reden über Alkohol
Trainingskurs für Ärztinnen, Ärzte und Praxisteams

Mit wirkungsvollen Beratungstechniken motivieren Sie Ihre PatientInnen mit Alkohol- oder anderen Gesundheitsthemen zu einem gesünderen Lebensstil und unterstützen diese bei nachhaltigen Verhaltensänderungen.

Termine
1. Durchführung Donnerstag, 24. November 2016
2. Durchführung Donnerstag, 19. Januar 2017
Weitere Informationen

Wie viel ist zu viel?
Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort. Je nach Alter, Geschlecht, Situation und Umfeld kann eine andere Menge „zu viel“ sein. Entsprechend unterschiedlich sind die Risiken, die mit dem Alkoholkonsum einhergehen. Auch kann das, was für mich ok ist, für meine Familie, für meine Freunde oder für meinen Arbeitgeber zu viel sein. Die Kampagne will zum Nachdenken über den eigenen Konsum anregen; sie gibt Anhaltspunkte, wie viel zu viel ist. Sie gibt Informationen zu risikoarmem Konsum, bzw. zu Risiken, die mit Alkoholmissbrauch verbunden sind. Aufgrund dieser Informationen soll jede Person für sich entscheiden, wie viel für sie zu viel ist. Schliesslich gibt die Kampagne auch Hilfestellungen; sie sagt, wo ich bei Bedarf Hilfe kriege, und wie ich anderen helfen kann. So kann jeder für sich und für andere Verantwortung übernehmen.
Weiterführende Informationen finden Sie unter www.alcohol-facts.ch

Suchtmedizin und Psychiatrie in der Arztpraxis, Fortbildungsmodule
Hausarztpraxen sind ein wichtiger Grundpfeiler der Versorgung und oft erste Anlaufstelle bei Gesundheitsproblemen. Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt  hat deshalb gemeinsam mit verschiedenen Fachexperten ein kostenloses Fortbildungsangebot zu den Schwerpunktthemen Sucht und Psychiatrie zusammengestellt. Eine kurze Beschreibung der einzelnen Angebote finden Sie hier.
Fortbildungsmodule für Hausarztpraxen [PDF]

fosum.nw.ch
Veranstaltung(en) auf fosum-nw.ch eintragen lassen
... zu unserer fosum-nw.ch-Postkarte [PDF]
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zusätzliche Informationen